News

Octagam® 10% erhält die Zulassung für die Indikation CIDP

18.04.2016

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat am 11.4.2016 die Zulassung für Octagam® 10% zur Therapie der chronisch inflammatorischen demyelinisierenden Polyneuropathie (CIDP) erteilt.
Octagam® 10 % folgt damit Octagam® 5%, welches bereits seit dem letzten Jahr in dieser Indikation eingesetzt werden kann.

Octapharma bietet somit zwei gut verträgliche intravenös zu verabreichende Immunglobulinpräparate in unterschiedlichen Konzentrationen zur Therapie der CIDP an. Dies ermöglicht, die Therapie flexibel an die individuellen Bedürfnisse des Patienten anzupassen.

CIDP ist eine Autoimmunerkrankung des peripheren Nervensystems. Unbehandelt führt sie mit zunehmender Schwäche in Beinen und Armen zu einer fortschreitenden Behinderung. Der Einsatz intravenöser Immunglobuline ist als etablierte Therapieoption in nationalen und europäischen Leitlinien verankert. Intravenös verabreichte Immunglobuline wirken schnell und zeigen hohe Ansprechraten.

Über Octagam® 10%

Octagam® 10% ist ein polyvalentes i.v. Immunglobulinpräparat aus humanem Plasma, das sich seit Jahren in der Substitutionstherapie von Antikörpermangelsyndromen und zur Immunmodulation bei verschiedenen Autoimmunerkrankungen (Immunthrombozytopenie, Guillain-Barré-Syndrom und Kawasaki-Syndrom) bewährt hat.